Anzeige




Feb 032012
 

Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen

Schlank im Schlaf ist abnehmen als wenn man träumen würde. Sie sollten aber nicht zum Abendessen eine Pizza oder überbackenen Toast essen. Schlank im Schlaf ist ein Konzept das sich dem Menschen anpasst. Das heißt! Es geht hier um eine Insulin-Trennkost in Kombination mit dem Sport und der biologischen Uhr eines jeden Menschens. Die biologische Uhr von jedem Menschen funktioniert ein wenig anders. Wie Ihr Speiseplan aussehen kann, hängt von Ihrer Tätigkeit ab. Damit ist gemeint welcher Arbeit Sie nachgehen.

Es ist erlaubt morgens reichlich an Kohlenhydrate zu essen. Zum Mittag sollte Ihre Mahlzeit aus einer vollwertigen Mischkost bestehen. Zum Abend hin sollte Ihr Abendessen aus eiweißhaltigen Produkten bestehen. Wenn man diese Lebensweise einhält, holt sich der Körper die Energie beim Schlafen aus den Fettdepots. Auf diese Weise sollen die sogenannten Insulin-Fallen vermieden werden. Durch diese Art der Ernährung werden die Hormone angekurbelt, die unser Körper für die Erholungs- und Reparaturphase benötigt. Diese sorgen nachts für eine bessere Verbrennung. Allerdings sollten zwischen den Mahlzeiten gut fünf Stunden vergangen sein. In der Zeit zwischen den fünf Stunden sollten Sie absolut nichts essen.

Damit das Schlank im Schlaf Programm auch richtig klappt, sollten Sie ein Training in Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining wählen. So werden die müden Muskeln wieder aufgebaut und fangen an die überschüssige Energie zu verbrennen.

Das Programm Schlank im Schlaf hört sich doch wirklich toll an oder? Doch ganz so einfach ist es nicht. Sie müssen schon bereit sein sich zu bewegen und Ihren Geist zur Ruhe kommenzulassen. Es ist nicht allein damit getan das Buch im Schnelldurchgang zu überfliegen. In diesen Buch Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen stehen sehr viele Informationen drin. Wie zum Beispiel Ihr Selbsttest. Jeder Körper funktioniert ein wenig anders. Zum besseren Verstehen wurden Bilder zur Darstellung verwendet und spezielle Pläne erarbeitet, die zuerst einmal abgearbeitet werden sollten. So können auch Sie mit Schlank im Schlaf erfolgreich abnehmen.

Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen (GU Reihe Einzeltitel)

Jan 172012
 



Wie kann ich schnell, aber dauerhaft abnehmen? Im Grunde genommen steckt kein großes Geheimnis dahinter. Die Regeln um schnell abnehmen zu können, sind einfach anzuwenden und benötigen nur die richtige Einstellung dazu. Jeder der ernsthaft abnehmen will kann es mit Reduzierung schaffen.

Immerhin konnte ich auf diese Weise bis zu 20 Kilogramm in nur drei Monaten an Gewicht verlieren.

Was habe ich gemacht?
Ich habe meine Kohlenhydrate reduziert. Außerdem habe ich mich von den vielen Schlemmereien verabschiede. Wie zum Beispiel Süßigkeiten, Süßgetränke, Getreideprodukte und Fertigmenüs. Meine Ernährung besteht in erster Linie aus Gemüse, etwas Obst, etwas Fleisch, Fisch, Käse und Eiern. Mit Gewürzen und verschiedenen Variationen werden einfache aber tolle Mahlzeiten gezaubert. Nicht nur die Menge der Beilagen macht ein gutes Essen aus sondern die Zusammenstellung ist entscheidend.

Kohlenhydrate und der Zucker sind der Schlüssel …
Durch das Weglassen des Zuckers und der Reduzierung der Kohlenhydrate ist mir das Abnehmen prima gelungen. Zugegeben die ersten Wochen waren etwas gewöhnungsbedürftig. Doch, wenn man sieht, die Kilos schmelzen dahin, ist die Umstellung der neuen Ernährungsweise kein Problem mehr.

Warum sollen die Kohlenhydrate reduziert werden …
Nun! Unser Körper benötigt 48 Stunden die Kohlenhydrate abzubauen. Da wir aber jeden Tag einfach zu viel davon essen, bekommen wir Probleme unser Gewicht zu halten oder zu verringern. Werden aber die Kohlenhydrate reduziert – hat unser Körper keine andere Wahl mehr, als unser Körperfett zu verbrauchen. Bei manchen kann das schnell gehen und bei anderen kann es länger dauern. Das hängt davon ab, wie gut der Stoffwechsel bei jedem Einzelnen funktioniert.

Warum Zucker meiden …
Nun! Wie schon einmal in einem früheren Bericht erwähnt, ist unser Körper sehr faul und isst gern die einfachen Nahrungsmittel zu erst. Das ist nun einmal der Zucker! Er geht sehr schnell in die Nahrungskette und gibt uns rasch mehr Energie. Doch diese Energie hält nicht lange an. Meist lässt sie nach gut zwanzig Minuten wieder nach. Die Leistung lässt sehr stark nach und wir werden schlapp und müde. Wenn süß dann mit Obst. Hier kann ich bei einem Zuviel auch zunehmen, aber für ein süßes Frühstück ist das die bessere Alternative. Des Weiteren kann ich Obst mit Käse kombinieren. Sehr lecker und macht ganz schön satt.

Jan 042012
 



Die Atkins Diaet ist gar nicht so schlecht, wie immer behauptet wird. Sie umfasst alles an wichtigen Vitaminen und Mineralien, die unser Körper täglich benötigt. Hier werden in erster Linie die Kohlenhydrate aus dem Gemüse und Obst dem Körper zugeführt. Am Anfang lässt man die Kohlenhydrate in Form von Getreideprodukten komplett weg. Dadurch werden unsere Fettreserven zum Schmelzen gebracht. Die Kohlenhydrate werden immerhin bis zu 48 Stunden gespeichert und können erst nach 48 Stunden abgebaut werden.

Damit unser Körper in der Lage ist unser Fett zu verbrennen, müssen die Kohlenhydrate eingeschränkt werden. Durch das Reduzieren der Kohlenhydrate sind wir in der Lage unser Körperfett abzubauen. Wie schnell das gehen mag, ist von Ihrem Stoffwechsel abhängig. Schon in der ersten Woche waren 2,5 Kilogramm weniger auf der Waage zusehen. Nach einem Monat waren es schon 10 Kilogramm weniger. Im dritten Monat verlor ich fast weitere 10 Kilo an Gewicht. Natürlich muss ich dazu sagen, habe ich mich auch wieder ein wenig mehr bewegt. Dadurch konnte ich zusätzliche Kalorien abbauen.

Wie lange muss ich mich vom Gemüse und Obst ernähren …
Das hängt davon ab wie schnell und wie viel an Gewicht Sie verlieren wollen. Ich zum Beispiel habe mich ein ganzes Jahr so ernährt. Dazu gab es entweder Fleisch, Fisch, Eier oder Käse. Aus diesen Zutaten zauberte ich mir leckere Mahlzeiten. Übrigens stehen im Atkins Buch mehrere Hundert Rezepte zur Verfügung, die problemlos nach den Lebensmitteln Ihrer Region angepasst werden können.

Wie lange man sich so ernähren will, muss jeder für sich selbst entscheiden. Manche ernähren sich nur zwei Wochen so und andere ein Paar Monate. Danach werden langsam einige kohlenhydratreiche Produkte wieder auf dem Speiseplan hinzukommen. Ich habe kohlenhydratreiche Produkte in größeren Zeitabständen wieder auf dem Speiseplan untergebracht. Ich habe dazu den Montag und den Freitag genommen. So konnte ich am besten feststellen, welche Kohlenhydrate mir guttun und welche nicht. Warum so ein großer Zeitabstand? Weil die Kohlenhydrate circa 48 Stunden zum Abbauen benötigen.

Und sehr wichtig bei jeder Ernährungsumstellung ist die Bewegung …
Durch die Bewegung wird mehr an Energie verbraucht und Ihr Stoffwechsel wird dadurch verbessert. Suchen Sie sich eine Bewegungsart aus, die Sie mögen und die Ihnen viel Spaß macht.

Wie viel muss ich täglich trainieren …
Ich habe am Anfang nur eine halbe Stunde am Tag trainiert. Nach einem halben Jahr fing ich an, mein Training auf 1 ½ Stunden zu erhöhen. Ich bin dann nicht mehr täglich, sondern nur noch dreimal in der Woche zum Sport gegangen. Wie viel Zeit Sie investieren wollen, müssen Sie wissen. Aber eine halbe Stunde sollte das Minimum sein. Das ist meine Meinung.

Zipperlein des Alters …
Wir sind meistens der Meinung, dass unsere Zipperlein nur etwas mit dem Alter zu tun haben. Dem ist nicht so. Vieles hat auch mit unserer Lebensweise zutun. Bewegen wir uns regelmäßig. Was essen wir. Wie viel essen wir. Was trinken wir. Seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, geht es mir besser. Meine Zipperlein gehören der Vergangenheit an.

Welchen Weg wollen Sie gehen …
Es ist nicht leicht, sich an Neues zu gewöhnen. Aber wenn Sie nie anfangen und nur immer darauf bauen, was Ihre Familie, Bekannte und Freunde sagen, werden Sie es nie herausfinden.

Dez 202011
 

Der Fatburner L-Carnitin

L-Carnitin unterstützt die Fettverbrennung. Normalerweise ist unser Körper in der Lage genug L-Carnitin zu produzieren. Doch im Zeitalter der Schnelllebigkeit kommt die Ernährung bei einigen Menschen etwas zu kurz.

Wir wollen alle viel leisten. Doch um viel leisten zu können, benötigt unser Körper Energie in Form von Mahlzeiten. Wenn die Mahlzeiten jeden Tag ausgewogen wären, könnte unser Körper circa 100 und 300 mg an L-Carnitin selbst herstellen.

Der größte L-Carnitin Anteil liegt im roten Fleisch. Andere Fleischsorten weisen wesentlich weniger an L-Carnitin auf. Der Rest sollte über die Vitamine, Eisen und dergleichen gedeckt werden können.

L-Carnitin hilft, die Leistungsfähigkeit zu steigern. L-Carnitin kann Ihren Stoffwechsel verbessern. Aber das kann nur funktionieren, wenn ich auch einiges dazu beitrage. Wie zum Beispiel meine Ernährung umzustellen und mich ein wenig mehr zu bewegen.

Aug 182011
 

Ich wollte es nicht wahrhaben, dass mein Gesundheitszustand sehr viel mit meiner Ernährungsweise zutun hat. Lange hatte ich mit mir zu kämpfen. Endlich! Ich sah es ein und stellte Anfang Januar 2008 meine Essgewohnheiten um. Mit positivem Erfolg.

Es ging voran und ich sah das die Kilos endlich schwinden. Anfangs war die Ernährungsumstellung etwas Gewöhnungsbedürftig. Doch nach gut zwei Wochen hatte ich mich daran gewöhnt. Weil ich sah, dass die Kilos langsam in den Keller wandern.

Mir ist auch gar nicht bewusst geworden, was ich den lieben langen Tag alles gegessen hatte. Erst, nachdem ich mich näher mit meinen Essgewohnheiten auseinandersetzte und sie mir vier Wochen lang aufschrieb; wurde mir bewusst, wo meine Essfehler liegen. Dabei hat es keinen Sinn, wenn andere einen darauf freundlich aufmerksam machen wollen. Selber will man es sowieso nicht einsehen.

Außer durch den Zwang des Gesundheitszustands. Der hat mich bestärkt und angetrieben meine Ernährungsweise umzustellen. Es muss bei mir im Kopf klick machen. Danach handelt man automatisch und ändert seine Einstellung dazu. Solange keine Einsicht vorhanden ist; bringt und funktioniert eine Diaet nichts.

Aber bringe ich meine eigene Überzeugung hinein; bin ich auch bereit dagegen etwas zutun. Ich musste erst aufwachen, bevor eine Umstellung der Ernährung bei mir eintrat. Und ich bin froh die Kurve noch rechtzeitig gekriegt zu haben.

Nicht auszudenken; wenn daraus Diabetes-Typ-II entstanden wer.

Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen (GU Reihe Einzeltitel)
Aug 162011
 

Heute möchte ich über meine alten Essgewohnheiten berichten. Damals war meine Ernährung (schlechter konnte ich mich nicht ernähren) mehr als gesund. Doch es fiel mir nicht auf, weil ich regelmäßig zum Sport ging. Deshalb konnte ich fast alles Essen und mein Gewicht mit Plus-Minus zwei Kilogramm halten.

Ich hatte es erst gemerkt, als ich mit dem Sport aufhörte, was ich meinem Körper antat. Damit fing bei mir alles an. Gewichtszunahme und gesundheitliche Folgen waren vorprogrammiert.

Wie sah ein ernährungsreicher Tag bei mir aus! Morgens entweder Brot; Brötchen, Toast, Cornflakes, Müsli mit reichlich Früchten, Yoghurt und Haferflocken in Übermengen zum Frühstück. Mit reichlich Kaffee und jede Menge Frucht- und Süßgetränken. Ziemlich große Portionen …

Zum Mittag gab es reichlich weißen Reis, Eier- oder Hartweizennudeln. Jede Menge an Kartoffeln in Form von Kroketten, als Pommes, Kartoffelpuffer, als Bratkartoffeln oder als Kartoffelbrei. Dazu viel schlechte Soßen und raue Mengen an Fleisch und Fisch Produkten.

Zum Abendessen sah es nicht besser aus. Entweder warmes Essen, große Portionen an Salat mit heftigem Salatdressing dazu. Oder es gab Brot, Brötchen, Toast in Übermengen. Mit reichlich Wurst, Käse und fertigen Salatsnacks wie zum Beispiel Herings-, Fleisch- und viele Fischsalate.

Zwischendurch gab es Süßigkeiten in großen Mengen. Kuchen, Kekse und Waffeln in verdammt großen Mengen. Solange wie ich sportlich aktiv war; fiel es mir nicht auf das mein Lebenswandel sehr schlecht ist. Denn ich nahm nicht zu und wenn nur zwei Kilogramm. Doch als ich damals mit dem Sport aufhörte; nahm das Drama seinen Lauf …


Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen (GU Reihe Einzeltitel)

Jul 042011
 

Kann man wirklich abnehmen ohne Sport? Nun, bis zu einer gewissen Grenze mag das möglich sein. Aber irgendwann ist ein Punkt in Sicht – an dem es einfach nicht mehr weitergehen will. Auch der Irrglaube das die beste Lösung kaum etwas zu essen ist die bessere Wahl wäre kann ich absolut nicht zu stimmen. Sicherlich kann ich abnehmen, wenn ich weniger oder gar nichts esse. Doch fange ich wieder an mehr zu essen, werde ich schneller wieder an Gewicht zunehmen als mir liebt ist. Unser Körper will alles in den Depots speichern, was er nur speichern kann. Die Folgen sind, ich nehme wieder zu und meist mehr als ich zuvor abgenommen habe.

Abnehmen ohne Sport kann und wird eine Zeitlang funktionieren. Doch ohne Sport geht es auf die Dauer nicht weiter. Schließlich verlangt das unsere Natur von uns. Dass die Bewegung mit zu unseren Leben dazugehört.

Bei mir hat Folgendes sehr gut geholfen?

Ich fing an mich wieder ein wenig mehr zu bewegen. Immerhin erzielte ich auf diese Weise einen Gewichtsverlust von gut 5 Kilogramm. Aber mit dem Ergebnis war ich nicht wirklich zufrieden. Ich nahm die 5 Kilogramm in einem halben Jahr ab. Das war mir etwas zu wenig. Ich sprach mit einem guten Freund darüber. Er war zugleich auch noch mein Trainer. Er sagte zu mir – das Zuviel der Kohlenhydrate muss einfach reduziert werden. Ich konnte es nicht wirklich glauben. Das soll die Lösung zu meinen Problemen sein. Ich nahm also seinen Tipp an. Ich war sichtlich erstaunt darüber gewesen wie schnell man damit abnehmen kann. Und das nur durch die Reduzierung der Kohlenhydrate.

Wir essen einfach täglich zu viel von ihnen. Unser Körper schafft die Mengen absolut nicht abzubauen. Aber wenn wir die Mengen der Kohlenhydrate reduzieren, können wir so unser Gewicht gut halten oder an Gewicht abnehmen. Deshalb kommt für mich das Abnehmen ohne Sport nicht in Frage. Für mich ist die Kombination der richtige Weg. Also abnehmen mit dem Sport. Das Reduzieren der Kohlenhydrate, die wir tagtäglich in zu großen Mengen verspeisen. Nur durch die Umstellung meiner Ernährung und dem Sport ist es mir gelungen mein Gewicht unter Kontrolle zu halten. Ich hoffe – ich konnte Ihnen mit diesem Artikel ein wenig weiterhelfen. Euer Jens

Mai 022010
 

Hallo! Ich hoffe den Feiertag haben alle gut überstanden und können die nächste Woche langsam starten. Oder hat irgendjemand zu tief in das Glas geschaut? Wenn ja, kann es durchaus sein, dass Sie Schwierigkeiten beim Abnehmen bekommen. Des Weiteren löst der Genuss von Alkohol die Lust des Essens aus. Also seien Sie vorsichtig, wenn Sie dauerhaft an Gewicht verlieren wollen. Sonst sind Sie schneller wieder dort, wo Sie aufgehört haben.

Wie kann ich gesund leben und schlank werden und bleiben? Im Grunde genommen ist der Weg sehr einfach. Nur legen wir uns selbst Steine in den Weg und wollen immer das Rad neu erfinden. Aber das müssen wir überhaupt nicht tun. Vielmehr sollten wir an unseren Essgewohnheiten arbeiten. Hier liegen die größten Fallen, die uns das Gewichthalten und das Reduzieren enorm erschweren.

Aber beruhigen Sie sich! Auch ich stand damals vor diesem Problem und wusste absolut nicht, wie soll es weitergehen. Nun die Schritte, die Sie gehen müssen, sind einfach und jederzeit umsetzbar. Nur muss auch die Einstellung dazu stimmen. Wenn Sie nicht selbst wollen, haben die besten Tipps keinen Nutzen für Sie.

Also! Was habe ich unternommen, damit ich die zu vielen Pfunde loswerde? Ich habe damit angefangen, meine Kohlenhydrate zu reduzieren. Ich habe sie in Gute und in Schlechte untergliedert. Des Weiteren habe ich die Süßigkeiten, die Fertigprodukte und das übermäßige Essen von Brot, Brötchen und dergleichen eingestellt. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem man wirklich nicht mit der Ernährungsumstellung beginnen sollte. Ich fing damals am 2. Januar 2008 an, meine Essgewohnheiten total auf den Kopf zu stellen.

Es fiel mir anfangs sehr schwer – die Leckereien nicht mehr zu essen und morgens ein englisches Frühstück zu essen. Doch als die erste Woche vorüber war, war ich sichtlich begeistert davon, dass die ersten Kilos verschwunden waren. Und als der erste Monat verstrichen ist, freute ich mich tierisch darüber 10 Kilo weniger auf der Waage zu sehen. Auf diese Weise schaffte ich es, in nur drei Monaten mein Gewicht um 20 Kilo zu erleichtern.

Und Sie, Sie schaffen das auch. Wenn Sie mehr erfahren wollen, dann lesen Sie hier weiter.

Apr 152010
 

Manchmal kann man ganz schön durcheinander kommen, wenn es um die Ernährungsumstellung geht. Man muss so viele Dinge beachten, dass man manches Mal den Überblick verlieren kann. Aber im Grunde genommen ist das Ganze ziemlich einfach. Oder sollte man eher sagen, es kommt darauf an, wie ich meine Essgewohnheiten in Zukunft gestalten will.

Als ich damals anfing, stand ich vor dem gleichen Problem. Genau so wie Sie jetzt. Ich wusste nicht, wie soll es weitergehen und werde ich die Umstellung beibehalten. Damals wusste ich es nicht. Und mittlerweile sind schon über zwei Jahre vergangen. Ich habe gar nicht bemerkt, wie schnell die Zeit vergangen ist.

Aber was habe ich unternommen, damit die Kilos dahinschmelzen konnten? Zuerst habe ich damit angefangen, die Kohlenhydrate zu reduzieren. Des Weiteren ließ ich die vielen verführerischen Süßigkeiten weg und die Fertigprodukte.

Morgens aß ich statt Brot und dergleichen ein englisches Frühstück oder einen Salat mit etwas Fleisch. Auf diese Weise konnte ich immerhin in nur einem Monat 10 Kilo an Gewicht verlieren. Und nach weiteren zwei Monaten hatte ich weitere 10 Kilo abgenommen.

Mittlerweile wie schon erwähnt, lebe ich jetzt über zwei Jahre so. Hatte natürlich auch mal einen Ausrutscher, um zu testen, wie mein Körper darauf reagiert. Wenn Sie Ihre Essgewohnheiten umstellen, sollten Sie nicht vom Kurs dauerhaft abkommen. Sonst kann es passieren, dass Sie durchaus ein wenig an Gewicht zunehmen.

Hier kann es manches Mal passieren, dass einige aufgeben und zu ihren alten Essgewohnheiten zurückkehren. Ich gebe Ihnen einen guten Rat! Halten Sie sich so gut wie möglich an Ihre neue Lebensweise. Nehmen Sie ein wenig zu, kann das umso schwieriger werden, die überschüssigen Kilos wieder loszuwerden.

Haben Sie es aber so weit geschafft; mit dem Abnehmen zu beginnen, dann sollten Sie den Sport in Ihren Tagesablauf mit einbringen. Oh! Sie sind schon sportlich aktiv. Schön dann bleiben Sie am Ball. Schließlich wird Ihnen der Sport dabei helfen, Ihre müden Muskeln auf Vordermann zubringen und dadurch können Sie zusätzlich an Kalorien verbrennen. Und Ihre Fettpölsterchen schmelzen langsam dahin.

Es kann jeden ein Mal passieren – vom Weg abzukommen. Wenn Ihnen das bewusst ist, dann kehren Sie schnell zu Ihren neuen Essgewohnheiten zurück und bleiben Sie auf Kurs. Sie sind schon neugierig, wie es weitergehen wird? Lesen Sie weiter.

Mrz 242010
 

Als ich damals anfing, meine Ernährungsweise umzustellen, ist mir zu diesem Zeitpunkt nicht klar gewesen, dass das Abnehmen sehr einfach sein kann. Nur wir stellen uns immer etwas an, wenn es um Neues geht. Doch haben wir für uns den richtigen Weg gefunden, dann kommt es einen so vor, als hätte man immer schon so gelebt.

Natürlich stehen Hindernisse im Weg. Doch die meisten stellen wir uns selbst. Wir wollen es manches Mal nicht wahrhaben und sind der Meinung, hat ja sowieso kein Zweck. Doch auch ich musste mich einem besseren Belehren lassen. In der Tat ist es möglich und das auf natürliche Weise an Gewicht zu verlieren. Nur ich muss dazu bereit sein, meine Ernährungsweise umzustellen und muss mir im Klaren sein, die Mengen die ich täglich esse genau zu kontrollieren. Ich habe mir damals alles ganz genau aufgeschrieben. So konnte ich genau sehen, wo meine Essfehler lagen. So konnte ich Gegenwirken und vieles, das ich falsch machte, verbessern.

Aber ich will Ihnen jetzt erzählen, was ich unternommen habe, damit Mann sein Fett wegessen kann. Nicht jeder kann sich lange Zeit auf diese Weise ernähren. Und nicht jeder kann sich mit dem Gedanken anfreunden – für den Rest des Lebens so zu leben. Als ich anfing, meine Essgewohnheiten auf den Kopf zu stellen, ließ ich die Süßigkeiten, die Fertigprodukte, den Kuchen, die Kekse (in denen auch Kohlenhydrate enthalten sind) und die Kohlenhydrate vom Speiseplan verschwinden. Es gab auch kein Schluck Alkohol und dergleichen. Alkohol kann das Abnehmen sehr behindern und löst außerdem Heißhungerattacken aus. Ich habe hier einige meiner Rezepte veröffentlicht. So können Sie sich einen Überblick verschaffen, wie Ihre neue Lebensweise aussehen könnte.

Wie Mann jetzt sein Fett wegisst mit zusätzlichem Sport! Irgendwann kommt jeder an einem Punkt, an dem das Abnehmen nur mit der Umstellung der Ernährungsweise nicht mehr richtig klappen will. Sie können dann auch nicht weniger essen. Sonst bekommen Sie wieder Heißhungerattacken. Also bleibt Ihnen nichts weiter über, als sich sportlich fit zu halten und so mehr an Kalorien zu verbrennen. Welche Sportart die bessere Wahl ist, das müssen Sie für sich entscheiden. Außerdem sollten Sie sich, wenn Sie schon lange nicht mehr sportlich aktiv waren, einen Arzt aufsuchen und sich durchchecken lassen. Damit Sie auf der richtigen Seite sind und wissen, welche Sportart zu Ihnen passt. Schließlich sollen Sie Freude am Sport haben und sich nicht herumquälen müssen. Ich habe Ihnen einige Tipps zusammengestellt, damit Sie sich einen Überblick verschaffen, können, was Sie essen sollten und was Sie lieber bleiben lassen sollten.

So isst Mann sein Fett weg – Clever genießen und abnehmen